SYSTEMAUSBILDUNG - IT-Sicherheit

Jun 16
16. Juni 2021 14:15 Uhr bis 16:00 Uhr
Videokonferenz-Einwahllink siehe Terminbeschreibung

Thema: IT-Sicherheit

Durch die zunehmende Vernetzung von IT-Systemen ist IT-Sicherheit ein Thema, das seit einigen Jahren immer relevanter wird. Der Vortrag vermittelt einen Eindruck über potentielle Gefahren für IT-Systeme. Außerdem werden Gegenmaßnahmen und deren Möglichkeiten zur Schadensvorbeugung und Eingrenzung vorgestellt.

Referent: M. Ritter
Zielgruppe: Für alle Interessierten (Studierende und Beschäftigte)

Wichtige Hinweise:
Die Vorträge zur Systemausbildung werden in diesem Sommersemester NICHT aufgezeichnet; sie finden ausschließlich als Livestream statt. Die jeweiligen Präsentationsfolien finden Sie im Anschluss auf der RRZE-Webseite unter: https://www.rrze.fau.de/ausbildung-schulung/veranstaltungsreihen/systemausbildung/
Eine Anmeldung zum Vortrag ist nicht notwendig!
Der Vortrag dauert zwischen 60 und 90 Minuten.
Im Anschluss steht der Referent auch für Fragen und weitere Gespräche zur Verfügung.
* * * * * * *
Zoom-Meeting beitreten über: https://fau.zoom.us/j/69034804501?pwd=OUhnTzNOa0g2UGx4TWlSRnpBdHgvdz09
Meeting ID: 690 3480 4501
Passcode: 970702

SIP beitreten über:
69034804501@fr.zmeu.us

Über H.323 beitreten:
213.19.144.110 (Amsterdam Netherlands)
213.244.140.110 (Germany)
Meeting ID: 690 3480 4501
Passcode: 970702

Zoom-Nutzungsrichtlinien: https://www.rrze.fau.de/infocenter/rahmenbedingungen/richtlinien/zoom/

* * * * * * *

Die Vortragsreihe „SYSTEMAUSBILDUNG – Grundlagen und Aspekte von Betriebssystemen und systemnahen Diensten“ ist als Ergänzung zu der in den Wintersemestern stattfindenden Netzwerkausbildung „Praxis der Datenkommunikation“ gedacht und führt in die Grundlagen zu den Themenkreisen „Betriebssysteme“ und „systemnahe Dienste“ ein.

Dargestellt und erklärt werden keine FAU- bzw. RRZE-spezifischen Gegebenheiten, sondern der grundsätzliche Aufbau eines Systems sowie eingesetzte Techniken und Komponenten. Daneben werden die typischen Einsatzgebiete aber auch die Grenzen dieser Technik aufgezeigt. Neben unverzichtbarem Grundwissen sollen auch „Tipps & Tricks“ aus der Praxis nicht zu kurz kommen.

* * * * * * *