Navigation

Remoter Server Files

RRZE Remoter Server Files

Dieses Skript erstellt eine Webschnittstelle, die den Zugriff auf Dateien in Verzeichnissen auf einem Remote-Server (Webserver) ermöglicht.

Installation

Die Installation erfolgt in vier Schritten:

  1. Die Verzeichnisse mit den zu lesenden Dateien müssen in einem Webverzeichnis des Remote-Servers angelegt sein
  2. Die Skriptdateien aus diesem Repository müssen im gleichen Webverzeichnis abgelegt sein
  3. Die Einstellungsdatei "config.php" des Skripts muss mit dem Befehl "php readdirectories.php -verbose" erstellt werden
  4. Die Einstellungsdatei muss entsprechend angepasst werden

Auf dem Server werden folgende Dateien automatisch erstellt:

  • config.php (Einstellungsdatei)
  • hthash.remoter (API-Keys)
  • htdata.remoter (Daten aus den Ordnern, die die Dateien enthalten)

Der Befehl "php readdirectories.php -verbose" liest die Dateien aus den in der Einstellungsdatei angegebenen Verzeichnissen und erzeugt die Datei ".htdata.remoter". Es ist möglich, diesen Prozess zu automatisieren, indem man einen Cronjob erstellt.

Gegebenenfalls wird die Log-Datei (log.remoter/error.log) automatisch angelegt, wo mögliche Fehler durch die Skriptdatei request.php protokolliert werden.

Einstellungsdatei

Die Einstellungsdatei muss manuell konfiguriert werden. Folgende Variablen (Arrays) müssen angepasst werden:

  • $ipRanges - Beschränkt den Zugriff des Browsers auf das Webverzeichnis, in dem sich die Dateien befinden
  • $dataDir - Die Hauptverzeichnisse mit den Dateien

Beispiele

<?php
$ipRanges = []; // Kein eingeschränkter Netzwerkzugang
$dataDir = ['Daten/Bilder', 'Daten/Dokumente']; // Alle Dateien befinden sich in einem Hauptordner (Daten)
<?php
$ipRanges = ['131.188.0.0/16']; // Eingeschränkter Netzwerkzugang
$dataDir = ['Bilder/Veranstalltungen', 'Dokumente/Folien']; // Die Dateien befinden sich in verschiedenen Hauptordnern (Bilder, Dokumente)

WordPress Remoter-Plugin

Das WordPress Remoter-Plugin kann die Datei ".hdata.remoter" vom Remote-Server auslesen und die enthaltenen Daten strukturiert in WordPress ausgeben.