Hinweise zur redaktionellen Arbeit

Texte für das Internet sollten einigen Regeln folgen, um dem Medium gerecht zu werden. Damit Sie Ihre Texte so gestalten können, dass sie von Suchmaschinen leicht gefunden werden und dem Besucher das Lesen Freude macht, haben wir hier einige Hinweise zusammengetragen, die Ihnen helfen sollen.

Titel:

Formulieren Sie möglichst griffig; der Titel sollte möglichst nicht mehr als 53 Zeichen enthalten, denn die meisten Suchmaschinen zeigen nicht mehr davon an.

Untertitel:

Um die Aufmerksamkeit für Ihren Text noch ein Stück zu erhöhen, können Sie einen Untertitel eingeben. Dieser sollte allerdings auch sehr griffig formuliert sein und nicht mehr als 120 Zeichen enthalten.

Anleser für Beiträge:

Wenn Sie einen Anleser (Abstract) formulieren, sollte dieser nicht mehr als zwei bis drei Sätze enthalten. Der Anleser wird den Suchmaschinen als Teasertext ausgeliefert, deswegen sollte er sehr genau beschreiben, was den Leser erwartet, wenn er den Link auf Ihren Beitrag anklickt. Den Anleser können Sie nur für die Beiträge eingeben.

In der Metabox "Beitragsoptionen" befindet sich das Textfeld "Anleser", in das Sie Ihren Anleser eingeben können. Achtung! Nicht mehr als 300 Zeichen!

Die Metabox „Beitragsoptionen“ mit dem Textfeld „Anleser“

Absätze:

Haben Sie immer im Hinterkopf, dass Ihre Texte überwiegend am Bildschirm gelesen werden. Das Auge ermüdet dort wesentlich schneller. Deswegen raten wir Ihnen, jeweils nach ca. fünf bis sieben Zeilen einen Absatz einzufügen. Aus demselben Grund sollten Sätze möglichst nicht länger als 25 Wörter sein. Arbeiten Sie auch mit Grafiken; sie bringen Farbe ins Bild, das wirkt erholsam für die Augen, gerade bei längeren Texten.

Wenn die Texte länger sind, arbeiten Sie ruhig mit Accordions. So bleibt der Eindruck übersichtlich und der Leser wird nicht von der Textmenge „erschlagen“.

Weitere Hinweise finden Sie im Artikel „Corporate Design“.

Im Rahmen des Campustreffens vom 26.01.2017 gab es einen ausführlichen Vortrag zum Thema „Inhalte präsentieren“:

Webmaster-Campustreffen